Befestigungsmethoden

 

Methode 1:   Medizinischer Haftkleber



t2 prothesen sind entworfen um die Kapazität der Klebeverbindung zu maximieren.

Für weiteres siehe Haftkleber





Wie viele wissen, kann kleben ärgerlich, unzuverlässig und unordentlich werden- für einige funktioniert kleben  überhaupt nicht. Derzeit sind alle Prothese angefertigt, die folgenden Methoden zu testen (eine Methode alleine wie auch in Kombination)


 

Method 2:    das Band

 

t2 prothesen sind nun konzipiert, um mit einem sicheren und minimalen Suspensorium (jockstrap) -Stil Band am Körper gehalten zu werden. Mit das Band bleibt die Prothese an die Körper dran, es gibt keinen Grund die Prothese überhaupt mal zu entfernen.



Hinweis: das Band Befestigungsmethode für Sex: senke die Unterwäsche, aber behalte sie an. Setze den Bund der Unterwäsche zwischen Hodensack und Penis so wird die Prothese fest genug an Ort und Stelle an Ihrem Körper gehalten.



 

Eine Phase3 Prothese (Design August 2014) mit dem Band angeschlossen




Das Band wird wie einen ‘jockstrap’ getragen – die Prothese als ‘cup’ bequem und sicher am Körper gehalten


Das minimalistische Design macht es so unauffällig wie möglich.

 

Das Band ist ein weiche, dünne, durchscheinende, schwimmen (Wasser, Chlor, Salz und Schweiß) sichere, sehr strapazierfähige Gummiband, die weder Körperhaare zerrt noch die Haut scheuert.


Der Schnurbund verläuft durch den oberen Rand der Prothese 'U-Platte ", und zwei elastische Beinbünde (Gleiche Schnur Materialien) werden hinter den Hodensack an den Enden des" U-Platte' verbunden passieren unter den Beinen und bis zum Bund.


Die Prothese Belieferung enthält die Verbindungsteile, das Gummiband und detaillierte Anleitungen.


 

Method 3:   Das Band+

Das Band, wie oben beschrieben, und zwei kleine Gummibänder halten die Prothese eng am Körper. Die Gummibänder sind mit dem Band, der Prothese und mit ein wenig Schamhaar verbunden. Die Prothese bleibt in dieser Position am Körper.*



Dass klingt vielleicht etwas komisch und etwas schmerzhaft; ist es aber nicht. Es hört sich eventuell auch so an, als ob es die Prothese schädigen könnte, aber nach einer Testphase über mehrere Monate wurde keine Beschädigung der Prothese sowie keinerlei Schmerzen festgestellt. (Keine Beschädigung und keine Schmerzen mit diesem System – ich habe verschiedene Haarverbindungsideen in den letzten drei Jahren getestet und diese Variante kann ich nun anbieten)


Wie es funktioniert

Ein einfaches kleines Haargummi ist mit dem Band unterhalb der Prothesenplatte verbunden. Das Gummi wird mit einem Verbindungsstück an der Platte und mit ein paar gezwirbelten Haaren und dem Band verknüpft.**

Da Haare wachsen, kannst du ein wenig an den Haaren ziehen um die Verbindung wieder zu straffen. Dieses System kann langzeitig am Körper bleiben. Es ist ziemlich gut getarnt, da das Gummiband unterhalb der Haare nahe der Haut liegt.

 
*Für Sex solltest du dennoch die „Befestigunsmethode mit dem Band für Sex“ wie oben beschrieben verwenden. Dieses System hält die obere Platte der Prothese an ihrem Platz, während die Basis der Prothese sich immer noch nach oben/unten und von Seite zu Seite bewegen kann. Diese Methode eignet sich fantastisch für das tägliche Tragen und für Sport, leider noch nicht ganz perfekt für Sex.

**Befestigung nur mit Anleitung. Andernfalls könnte es zu einer Beschädigung der Prothese oder deiner Haut kommen.


Alle Prothesen, die ab dem 15.Oktober 2015 verschickt werden, werden mit den Verbindungsteilen für das Band+, Teile für das Band und Gummibänder (kleine Haargummis) und einer genauen Anleitung ausgestattet.

Falls du eine Prothese besitzt, die mit dem Band verwendet werden kann und du das Band+ ausprobieren möchtest, kontaktiere mich für mehr Informationen.


Method 4:  Weitere Methoden sind noch in den Früheren Test-Phasen und noch nicht veröffentlicht.